Sie sind hier: Aktuelles » Jahreshauptversammlung 2016 Deutsches Rotes Kreuz Ketsch

Jahreshauptversammlung 2016 Deutsches Rotes Kreuz Ketsch

Der Ortsverein Ketsch hatte zu seiner Jahreshauptversammlung eingeladen bei der zahlreiche aktive Mitglieder, Ehrenmitglieder und Vertreter des Kreisverbandes anwesend waren.

Der erste Vorsitzende Harald Keller berichtete aus dem abgelaufenen Jahr, das traditionell mit der Winterfeier und der Christbaumaktion begann. Die Christbaumaktion war dank der Unterstützung der Gemeindeverwaltung durch Fahrer und Fahrzeuge und der Hilfe durch die Familien Hillenbrand, Sturm und Martin wiederum ein voller Erfolg. Im Jahr 2015 fanden wieder zwei Blutspendeaktionen statt, insgesamt konnten 195 Blutkonserven  an die Blutspendezentrale übergeben werden.

Zur Kameradschaftspflege wurde im August ein Grillfest durchgeführt, zu dem auch die auswärtigen Helfer beim Backfischfest eingeladen waren.

Kassier Stefan Sior berichtete über den Kassenstand und die besonders nennenswerten Posten, der Kassier wurde auf Antrag der Kassenrevisoren entlastet.

Der stv. Bereitschaftsleiter Ralph Hartung berichtete über die Aktivitäten der Bereitschaft. Es wurden insgesamt 4890 registrierte Stunden geleistet, davon z. B. 2426 Stunden für Sanitätsdienste bei verschiedenen Sport-, Kultur- und Freizeitveranstaltungen inner- und außerhalb der Gemeinde und 611 Stunden für interne und externe Ausbildung. Er bedankte sich bei allen aktiven Helferinnen und Helfern der Bereitschaft Ketsch, den freien Mitarbeitern bei den Blutspendeaktionen und dem Altennachmittag, sowie bei den „Gastrettern“ aus anderen Ortsvereinen für die geleistete Arbeit.

Die Jugendleitung wurde 2016 von den JRK-Mitgliedern neu gewählt, der ehemalige Jugendleiter Michael Bach berichtete über das sehr positive Jahr 2015. Waren die Mitgliederzahlen zu Beginn des Jahres noch eher gering, konnten über das Jahr hinweg immer wieder neue Mitglieder für das Jugendrotkreuz gewonnen werden, sodass am Jahresende 18 Kinder und Jugendliche dem JRK angehörten. Aus den Reihen der dienstälteren Jugendlichen fanden sich drei weitere Gruppenleiterinnen und -leiter, die das JRK in den kommenden Jahren weiterführen werden. Die Kinder und Jugendlichen wurden an die Arbeit im DRK in den wöchentlichen Gruppenstunden durch theoretische und praktische Übungen hingeführt und durften schon an dem einen oder anderen Sanitätsdienst unterstützend teilnehmen. Auch bei der Christbaumaktion und den Blutspendeaktionen waren sie eine wertvolle Hilfe.

Nachdem die einzelnen Bereiche ihre Berichte vorgetragen hatten, erfolge die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

Der amtierende Ortsvereinsarzt Dr. Wolfgang Hecht steht aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Harald Keller bedankt sich im Namen des Vorstandes und der Bereitschaft für die geleistete Arbeit mit einem Präsent. Mit Alexander Ader wurde ein engagierter Arzt gefunden, der in der Bereitschaft schon durch Fortbildungen in den Übungsabenden bekannt ist. Er wurde von der Versammlung einstimmig gewählt.

Zum Schluss der harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung beglückwünschte Harald Keller die neugewählte Jugendleitung mit Jonathan Green als Jugendleiter sowie seinen Stellvertretern Celine Beek und Alexander Ertl. Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

22. Juni 2016 17:22 Uhr. Alter: 2 Jahre